Heute geöffnet
Uhr
Besucherinfo
Heute im mpk
  • Uhr
    Klangfarben- Matinèe: Von Hollywood bis Underground. Mit Sandra Hartmann (Gesang) und Oliver Precht (Keyboard), Lesung zur Pop Literatur mit Morphy Burkhart, Blaue Blume & Lesung zur Popliteratur
  • Uhr
    Elternzeit: Warum erkennen wir Mini Mouse, Marilyn und Mel Ramos‘ Bilder sofort?
zum Veranstaltungskalender
Johann Loetz Witwe, Glasmanufaktur Klostermühle/Südböhmen, Schale mit Kupfermontierung, um 1900, Foto und ©: mpk 2006/2011

Johann Loetz Witwe
Angewandte Kunst

Glasmanufaktur Klostermühle/Südböhmen

Schale mit Kupfermontierung

um 1900

Inv. Nr. Kg 89/150

Schenkung 1989

Johann Loetz Witwe, die bedeutendste Kunstglasmanufaktur Böhmens im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, genoss internationale Beachtung. Weltgeltung erlangte die Firma durch ihre Jugendstilgläser, die sie – ausgehend vom Vorbild des Amerikaners Louis C. Tiffany – zu einer eigenständigen und vielseitigen Produktionslinie zu entwickeln vermochte. Um die Jahrhundertwende pflegte die Glashütte Kontakte mit der Wiener Kunstszene. Die daraus resultierende Zusammenarbeit mit Künstlern wie Josef Hoffmann, Koloman Moser und seinen Schülern hatte ihren Höhepunkt in den Jahren unmittelbar nach 1900. Für die genannten Jahre waren die metallisch irisierenden Farbgläser besonders charakteristisch. Wenige Exemplare zeigen die für Österreich typische Bronzemontierung, so dass die hier von den Freunden für das Museum erworbene Schale einen herausragenden Stellenwert in der Sammlung einnimmt.