Michael Dekker - Broken Platforms. Skulpturen

Nachwuchspreis zum Pfalzpreis für Plastik 2014. Ausstellung vom 7. Juni bis 23. August 2015, Kaiserslautern, 64 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen, 14,00 €

Der Titel BROKEN PLATFORMS umschreibt die geologischen und architektonischen Ebenen, deren Formen Michael Dekker in seinen Skulpturen aufbricht und in ihrem Raumbezug definiert. Raumstrukturen aus der Natur und dem urbanen Umfeld treten dabei auch in einen gesellschaftsbezogenen Dialog. Im dissoziativen Diskurs des Wahrnehmungsverhaltens spielen für den Künstler die Begriffe der Komplexität und des Brachialen eine grundlegende Rolle. Ausgangspunkt seiner formalen Entwicklung war die Beschäftigung mit geologischen Schichtungen und der dabei zu beobachtenden Dynamik tektonischer Prozesse.

Michael Dekker ist 1983 in Ludwigshafen/Rhein geboren, er lebt und arbeitet in Wuppertal. Nach einer Ausbildung zum Landwirt studierte er 2006 bis 2013 Freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf. Er war Meisterschüler von Anthony Cragg.

Der Bearbeiter des Kataloges ist Heinz Höfchen.

Dekker Cover 1
ISBN: 978-3-89422-202-4
Erscheinungsjahr: 2015

Zurück