Pierrette Bloch - Punkt, Linie, Poesie - Point, Line, Poetry

Ausstellung vom 18. Januar bis 9. März 2014, Kaiserslautern, 72 Seiten, 46 Farbabb., 4 s/w-Abb., 14,00 €

ausverkauft!

Pierrette Bloch, geb. 1928 in Paris, zählt zu den renommiertesten Künstlerinnen der Nachkriegszeit in Frankreich. Ihre Werke sind in Sammlungen wie dem MoMa in New York, dem Centre Pompidou in Paris oder dem Stedelijk Museum in Amsterdam vertreten. Hierzulande gilt es, die Künstlerin noch zu entdecken; das mpk stellt ihre Werke als erstes Museum in Deutschland vor.
Aus Flecken, Linien, Spritzern und Strichen entwickelt Bloch ein CEuvre, dessen Nuancen- und Variantenreichtum staunen lässt. Ihre künstlerischen Erkundungen bewegen sich zwischen Zeichnung, Skulptur und Collage und thematisieren stets die Beziehung von Fülle und Leere. Schlichte Zeichen, in Tinte auf das Papier gesetzt, zeigen eine hohe Dichte oder treten aquarellhaft in zarter Transparenz auf. Aus ihnen entwickelt sich die poetische Sprache dieser "ink essays". Zarte, auf Schnüre geknüpfte Skulpturen aus Pferdehaar greifen luftig in den Raum und deuten kess wippende Bewegungen an. Damit verweisen sie auf den Ursprung des Materials, dessen offene und "autonome" Struktur die Künstlerin zu immer neuen Ausdrucksformen inspiriert.
Text in deutscher und englischer Sprache von Britta E. Buhlmann.

 

Bloch, Pierrette Cover
ISBN: 978-3-89422-190-4
Erscheinungsjahr: 2014

Zurück