Die Graphische Sammlung

Pablo Picasso, Portrait de femme au chapeau, 1962, Farblinolschnitt
Pablo Picasso, Portrait de femme au chapeau, 1962, Farblinolschnitt

Mit einem Bestand von rund 20.000 Blatt, vornehmlich des 20. Jahrhunderts, gehört die Graphische Sammlung zu den bedeutendsten ihrer Art im deutschen Südwesten. Die stilistische Abfolge der Künstlergraphik vom Impressionismus bis zu gegenwärtiger Kunst kann dabei auf höchstem qualitativem Niveau belegt werden. Glanzpunkte des Kabinetts sind beispielsweise Werkfolgen von Pablo Picasso, der großen deutschen Expressionisten, von Franz Erhard Walther, Max Slevogt oder Hans Purrmann.

Seit Herbst 2009 stehen im Westrisalit des ersten Obergeschosses des Museums Pfalzgalerie mehrere Räume für Wechselaustellungen mit graphischer Kunst – vornehmlich aus eigenen Beständen - zur Verfügung. Wir bieten hier ein abwechslungsreiches Programm für die Freunde der Graphik und alle diejenigen, die sich vertieft mit graphischen Kunstformen auseinandersetzen möchten.

» mehr