Pollock der Ältere. Meister der Farbe

Pollock, the Elder. Master of Color

23. August 2017 - 29. Oktober 2017

Charles Pollock, Untitled (Post-Rome) blue green black, 1964, Öl auf Leinwand, 152,5 x 152,5 cm, Foto und © Charles Pollock Archives
Charles Pollock, Untitled (Post-Rome) blue green black, 1964, Öl auf Leinwand, 152,5 x 152,5 cm, Foto und © Charles Pollock Archives

Das vielschichtige Werk des amerikanischen abstrakten Malers und Graphikers Charles Pollock (1902 Denver, Colorado (USA) – 1988 Paris) ist noch weitgehend unbekannt. Dabei spiegelt es eindrücklich die Entwicklung der amerikanischen Kunst im 20. Jahrhundert wider. Der um zehn Jahre ältere Bruder von Jackson Pollock, – dieser gilt als der bedeutendste Vertreter des amerikanischen „Action Painting” –, fand während der 1940er- bis 1960er-Jahre in facettenreichen Werkgruppen zu einer eigenen überzeugenden Handschrift. Er gelangte vom „Sozialen Realismus” der Vorkriegszeit und der seit den 1950er-Jahren in den USA entstandenen abstrakten Malerei zum „Color-field-painting” (Farbfeldmalerei), zu dessen herausragenden Repräsentanten er gehört. Europäische Einflüsse, besonders Henri Matisse und Hans Hofmann, haben Charles Pollocks Schaffen geprägt. Charakteristisch für seine Arbeitsweise ist eine schrittweise Loslösung von der Form bei gleichzeitiger Erforschung der Farbeigenschaften.

Zurück